Was ist Ergonomie? - Fachkraft Ergonomie

Direkt zum Seiteninhalt
Was ist Ergonomie?
 
Ergonomie ist die Wissenschaft von der Gesetzmäßigkeit menschlicher bzw. automatisierter Arbeit.
Grundsätzlich sollten sich die Arbeitsbedingungen dem Menschen anpassen, nicht umgekehrt!

Kurz gefasst, ist das der Kerninhalt der Ergonomie.

Es geht darum, das Arbeitsumfeld und die verschiedenen Arbeitsgeräte an die menschlichen Bedürfnisse anzupassen. Danach ist es der Mensch, der die ergonomischen Gegebenheiten zu Nutzen wissen muss. Ergonomisches Sitzen sowie das richtige Heben und Tragen von Lasten sind für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ebenso wichtig wie die Anpassung von technischen Vorgängen an den Menschen, Arbeits- und Pausenzeiten, die Arbeitsorganisation und der richtige Einsatz der Mitarbeiter.

Fragt man Mitarbeiter, was sie sich unter Ergonomie-Beratung vorstellen, nennen die Meisten als Erstes das Thema Rücken.
„Bessere Bürostühle, damit einem nicht immer der Nacken wehtut“, ist häufig die erste Antwort. Andere haben mal etwas von speziellen Tastaturen oder Mäusen gehört, mit denen Sehnenscheidenentzündungen vorgebeugt werden kann. Diese Dinge sind auch tatsächlich Teil, allerdings nur ein vergleichsweise kleiner Teil der Ergonomie.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO formuliert die Anforderungen an einen menschengerechten Arbeitsplatz so:

„Die Art und Weise, wie eine Gesellschaft die Arbeit
und die Arbeitsbedingungen organisiert,
sollte eine Quelle der Gesundheit
und nicht der Krankheit sein.“

Das trifft es meines Erachtens schon besser:

Bei der Ergonomie geht es darum, die Arbeitsbedingungen und die verschiedenen Arbeitsgeräte an die menschlichen Bedürfnisse anzupassen und dem Menschen das Wissen und die Kompetenzen zu vermitteln diese auch ergonomisch zu nutzen. Das Zusammenspiel zwischen Mensch, Maschine und Umgebung spielt bei der Ergonomie-Beratung also eine große Rolle. Ein anderer Ansatzpunkt für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist die Arbeitsorganisation. Angefangen bei den Arbeits- und Pausenzeiten bis hin zu der Frage: Welcher Mitarbeiter ist für welche Arbeit am besten geeignet. Psycho-soziale Fragen sind für einen ergonomischen Arbeitsplatz nämlich genauso wichtig, wie die rein physische Gestaltung des Arbeitsplatzes.

Kostensenkung durch höhere Effizienz – Ergonomie-Beratung lohnt sich!

Manch einen Arbeitgeber sieht man bei dem Wort Ergonomie-Beratung förmlich zusammenzucken. Klingt das doch erst einmal nach Kosten. Doch eine Investition in die Gesundheit und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter ist eine direkte Investition in Ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit! Durch den Arbeits- und Gesundheitsschutz wirkt sich die Ergonomie-Beratung von Ihrer Ergonomiefachkraft sogar kostensenkend aus! Motivierte, fitte Arbeitnehmer arbeiten nachweislich ökonomischer, was für Unternehmen einen großen wirtschaftlichen Nutzen hat. Zu bedenken ist ebenso, daß die Lebenserwarung und damit auch die Lebensarbeitszeit steigen wird. Von daher ist es für alle zwingend notwendig, die Gesundheit und Arbeitskraft der Mitarbeiter zu schützen und zu erhalten. Daher wurde hier auch durch die Gesetzgeber reagiert und das Arbeitsschutzgesetz hierin geändert (siehe ArbSchG § 4)

Das können Sie durch eine Ergonomie-Beratung von uns erreichen:

wirtschaftlicheres Arbeiten und eine reduzierte Fehlerquote durch optimierte Arbeitsabläufe,
höhere Arbeitseffizienz durch gesunde und motivierte Mitarbeiter,
die Gefahr von Arbeitsunfällen sinkt,
krankheitsbedingte Fehlzeiten gehen durch die Ergonomie-Beratung zurück,
Mitarbeiter bleiben im Unternehmen statt mitsamt ihres Wissens „abzuwandern“,
das Image Ihres Unternehmens verbessert sich.

Welche Punkte bei der Ergonomie-Beratung eine Rolle spielen

Das Berufsleben macht einen großen Teil im Leben der meisten Menschen aus. Der Einfluss der Arbeit auf die geistige und körpertliche Gesundheit ist daher enorm. Mit unserer Ergonomie-Beratung erreichen Sie gleichermaßen eine Steigerung von Gesundheit, Effizienz und Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen. Der eigentliche Arbeitsplatz der Mitarbeiter spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle.

- Die richtigen Büromöbel und Hardware sind wichtig.
- Ebenso müssen Mitarbeiter aber natürlich wissen, wie sie am besten mit der Belastung umgehen, die ihr Arbeitsalltag birgt. Für Arbeiter in der Industrie steht möglicherweise die Höhe des Arbeitsplatzes im Mittelpunkt, für andere Arbeitsbereiche vielleicht das richtige Sitzen am Schreibtisch.
- Das Wissen um ergonomisches Heben und Tragen von schweren Gegenständen trägt enorm dazu bei Beschwerden des Bewegungsapparates und dadurch bedingten Arbeitsausfällen, wie z. B. durch Rückenschmerzen, vorzubeugen.
- Auch die Beleuchtung, die Temperatur und mögliche Zugluft am Arbeitsplatz können die Gesundheit der Mitarbeiter beeinflussen.
- Die Ausrichtung des Arbeitsplatzes und die Kompetenzvermittlung an die Mitarbeiter sind also grundlegende Faktoren
einer ergonomischen Arbeitsgestaltung.

Die Betrachtung der Arbeitsorganisation aus ergonomischer Sicht rundet unser Angebot ab

- Welche Arbeitszeiten sind ideal?
- Werden die Mitarbeiter optimal und ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt und gefördert?
- Wie steht es um die Aus- und Fortbildung?
- Wie können Mitarbeiter erste Anzeichen einer psychischen Überlastung erkennen?
- Können Arbeitsabläufe möglicherweise verbessert werden?

Diese und viele weitere Frage klären wir im Rahmen unserer Ergonomie-Beratung. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Die Tätigkeit der Fachkraft für Ergonomie ist ganzheitlich und individuell. Eine Investition, die schützt und sich lohnt!

Designed by Michael Kahsnitz
Kontakt:
Michael Kahsnitz, Scharnhorststr. 43, 52351 Düren, Tel.: +49(0)2421-4988-457,   Mail:  web@fachkraft-ergonomie.de
Designed by Michael Kahsnitz
Zurück zum Seiteninhalt